Seit über zehn Jahren: Infrarotheizung erfüllt die hohen Erwartungen des Unternehmens Hummel Systemhaus

Als technischer Pionier immer ganz vorne dabei …

Das Hummel Systemhaus in Frickenhausen bei Nürtingen hat eine Erfolgsgeschichte, die ihresgleichen sucht. Das liegt großenteils an der technologischen Aufgeschlossenheit des Gründers, Frank Hummel. Seine Innovationsfreude spiegelt sich auch in der Entscheidung wider, in seinem Firmengebäude eine Vitramo Infrarotheizung einzusetzen. Mehr als zehn Jahre nach dem Einbau ist der Geschäftsführer nach wie vor hochzufrieden.

Es braucht Mut, unkonventionelle Wege zu gehen. Den bewies Frank Hummel schon 1993, als er sich als frisch gebackener Meister mit der Firma Elektro Hummel mit einem 2-Mann-Handwerksbetrieb selbstständig machte. Seither nutzt Hummel jede Chance, um als führendes Unternehmen der Branche im gesamten Spektrum der Hauselektrik, -elektronik und Kommunikation die neuesten Trends kompetent zu bedienen.

Das Video:

 

Die folgenden Inhalte werden von www.youtube.com geladen. Um die gewünschten Inhalte anzuzeigen, klicken Sie bitte auf "Inhalte laden". Mit dem Laden der Inhalte akzeptieren Sie die Datenschutzbedingungen und die AGB des Anbieters.

 

Etwas mehr Überzeugungskraft kostete es Frank Hummel, beim Neubau seines Firmengebäudes im Jahr 2013 gegen Widerstände skeptischer Haustechnik-Ingenieure auf eine elektrische Infrarotheizung von Vitramo als Alleinheizung zu setzen. Dass die Anlage seither wartungsfrei und dank smarter Steuerung, selbst erzeugtem PV-Strom und Speichertechnologie bilanziell autark betrieben wird, ist nur einer der vorteilhaften Aspekte. Ein anderer, mindestens ebenso wichtiger, ist der herausragende Wärmekomfort der Heizung, den Hummel und seine mittlerweile über 80 Mitarbeitenden loben.

Die in der Anschaffung kostengünstige Infrarotheizung erfüllt seine hochgesteckten Erwartungen immer noch auf ideale Weise, was Frank Hummel auch in einem Video-Interview zum Ausdruck bringt. Die Praxiswerte, die nicht zuletzt durch ein lückenloses Monitoring aller Anlagen- und Verbrauchsdaten im Hummel Systemhaus erhoben werden, bestätigen das.

Basierend auf den durchweg positiven Erfahrungen hat Hummel zahlreiche weitere Objekte mit einer Infrarot-Direktheizung von Vitramo ausgestattet – von Gewerbeimmobilien über Mehrfamilienhäuser bis zur 400 m² großen Villa. „Wir hatten noch nirgends Beschwerden, Reklamationen oder Reparaturen“, berichtet Frank Hummel. „Daher ich kann nur empfehlen, den Mut aufzubringen und zu sagen: Ich plane ein effizientes Haus mit wenig Energieverbrauch und setze eine Infrarotheizung ein, die extrem robust ist, die einfach läuft und sich mit wenig Aufwand installieren lässt.“

Zur Homepage von Frank Hummel.

 

Baufragen.de Profi Chat